IMG_1123-0

Brandenburger Wurstsalat

Es ist heiß, ich habe keinen Appetit auf Warme Speisen! Also was ist die Lösung? Ein Wurstsalat mit frischem Paprika, Spreewälder Essiggurke und würzigem Käse muss her. Kurz um, auf in die Küche und los. Ich habe heute einen Wurstsalat mit einem ganz besonderen Essig für Euch kreiert. Für den Essig bin ich in den letzten Tagen mit meiner Familie knapp 2200km gefahren um dieses Top Produkt aus Österreich zu importieren.  

 Nein Spaß beiseite wir sind im Urlaub gewesen und ich habe mir einen Jahres Vorrat an Hesperiden Essig zugelegt. Dies ist ein Brandwein Essig mit einem fruchtigem Apfel Anteil. Also los geht es, Schürze um und ab in die Küche.

Zutaten:

500 g Geflügel Mortadella leicht geräuchert

200 g Emmentaler Käse

200 g Gewürzgurke (aus dem Spreewald)

2 Stück Spitz Paprika (normale gehen auch)

120 ml Hesperiden Essig oder milder Apfelessig

50 ml Essig Gurken Fond

1 Esslöffel Dijon Senf

Salz, Pfeffer und eine Priese Zucker

Zubereitung:

Die Mortadella der Käse und die Essiggurken werden in feine Streifen geschnitten und in eine außreichend große Schüssel gegeben. Nun den Paprika putzen, waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden und den anderen Zutaten hinzufügen. Nun wird der Salat mit Salz und Pfeffer nach Geschmack gewürzt. Im nächsten Schritt wird der Essig, Senf und das Gurken Wasser hinzugegeben und alles gut gemischt. Jetzt gibt man noch eine Priese Zucker hinzu um der Säure entgegen zu steuern und den Geschmack zu heben. Nun sollte dem Salat noch das Pflanzenöl zugefügt werden. Den Salat sollte man für mindestens 1 Stunde kühl stellen und dann mit einer frischen Scheibe Brot genießen. Viel Spaß euch beim Nachmachen. Wer mag kann noch eine fein geschnittene Schalotte dazugeben. 

Hier noch der Link zu einem knackigen Dinkelbrot.

Dinkelbrot
  

IMG_1067

Erdbeer -Pfirsich Marmelade

Die letzte Erdbeeren des Jahre sind doch meist die Geschmackvollsten. Die Früchte werden war zwar kleiner aber dafür werden diese immer Aromatischer und auch süßer. Zumindest ist es in diesem Jahr so. Für diesen Aufstrich habe ich außer Erdbeeren noch weiße Weinbergpfirsiche benutzt. Diese geben ein zartes Aroma ab und eine wunderbare Süße. Also für alle die noch Zeit haben Erdbeer – Pfirsich Marmelade zu kochen ist das jetzt die Gelegenheit. Die Besonderheit bei diesem Rezept ist, das mehr Früchte verwendet habe als ich Gelierzucker benötigt hätte um eine samtigere Konsistenz kreieren zu können.  
Zutaten:

1,5 Kg Erdbeeren

500 g weiße Weinberg Pfirsiche

500 g Gelierzucker 2:1

1 Vanilleschote

Zubereitung:

Die Erdbeeren waschen, putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Bei den Weinbergpfirsichen kann man ähnlich verfahren. Nachdem die Früchte klein geschnitten wurden muss man sie mit dem Gelierzucker vermengen und mindestens 2 Stunden ziehen lassen damit sich genug Saft bildet. Im Anschluss werden die Früchte mit der ausgeschabten Vanilleschote für 3 Minuten sprudelnd aufgekocht. Danach muss man sich entscheiden, möchte man pürierte Marmelade, so muss man sie mixen und in die vorher sterilisierten Gläser füllen oder man lässt die Früchte ganz und verfährt mit den Gläsern genau so. Viel Spaß beim nachkochen und denkt daran die nächste Erdbeer Saison kommt bestimmt.

  

IMG_1099

Spare Ribs mit hausgemachter BBQ Sauce

Wie versprochen widme ich mich heute den Grill Rippchen die auch ganz liebevoll Spare Ribs genannt werden. Ich habe für Euch ein Rezept kreiert das schonend und gleichzeitig Lecker ist. Zum massieren der Ribs habe ich 2 völlig unterschiedliche BBQ Saucen vorbereitet und auch schon veröffentlicht. Viel Spaß bei der Zubereitung. Leider habe ich versäumt ein Foto von den fertigen Rippchen zu fotografieren. Das besondere bei diesem Rezept ist das ich die kleinen Kartoffeln in der Brühe mitgekocht habe. Dadurch haben die Kartoffeln ein besonderes Aroma angenommen.  
Zutaten:

1,5 Kg Schweine Rippchen

1 Bund Frühlingslauch

1 Schalotte

1 Karotte

10 Kartoffeln

Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt

  

 Zubereitung:

Im ersten Schritt sollten die Rippchen mit Wasser bedeckt werden und zum Kochen gebracht werden. Das ist nötig um die Trübstoffe aus den Rippchen zu lösen. Nachdem die Rippchen einmal kräftig gekocht haben, schüttet man das Wasser weg und spült das Fleisch kräftig ab. Nun setzt man die Schweine Rippen mit kaltem Wasser erneut an und lässt sie für 11/2 Stunden bei mittlerer Hitze simmern. Das Fleisch sollte nicht mehr kochen. Eine dreiviertel Stunde vor Ende der Garzeit gibt man das inzwischen gewaschene und klein geschnitten Gemüse und die Gewürze hinzu. Die Kartoffeln kommen ebenfalls mit in den Topf, hier ist mit einer Garzeit von ca. 30 Minuten zu rechnen. Nachdem die Kartoffeln gar sind kann man Sie auskühlen lassen und sie auf dem Grill mit braten (sehr lecker). Wenn die Rippen die gewünschte Konsistenz erreicht haben sollte man sie direkt aus dem Wasser nehmen und noch heiß mit einer der BBQ Saucen einpinseln damit das Fleisch das rauchige Aroma aufnehmen kann. Ich habe die Spare Ribs über Nacht auskühlen lassen und habe Sie am folge Tag auf dem Grill schön kross gebraten. Sehr lecker. Im übrigen, wenn ihr die Fleischbrühe aufhebt und Sie eventuell einweckt habt ihr eine fantastische Brühe für Suppen und Saucen.

  
Hier noch der Link zu den BBQ Saucen

Apfel-Cola BBQ Sauce

BBQ Grill Sauce

IMG_1069-0

Apfel – Cola BBQ Sauce

Hier wieder ein Rezept aus meiner Lieblings Kategorie, dem Grillen. Ich habe eine
fruchtig – süße Sauce für Euch entworfen die einfach der Hammer ist. Bitte probiert es aus und gebt mir Euer Feedback. Demnächst folgt noch das passende Spare Rib Rezept.   

Apfel – Cola BBQ Sauce

Zutaten:

200ml Cola

100g Rohrzucker

100ml Apfelessig

1 Schalotte

1 kleinen Apfel

200g Tomatenmark

Rauchsalz, Pfeffer, Cayenne Pfeffer

 

Zubereitung:

 Die Schalotte und den Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden und mit etwas Olivenöl glasig anschwitzen. Im nächste Schritt den Knoblauch grob schneiden und mit hinzugeben. Jetzt folgt der Rohrzucker, dieser sollte beim erhitzen leicht Karamellisieren. Ist dies geschehen wird der Zucker mit Cola und dem Essig abgelöscht. Das ganze sollte für 5 Minuten reduzieren. Nun gibt man noch das Tomatenmark hinzu und würzt mit Rauchsalz, Pfeffer und Cayenne Pfeffer. Beim Rauchsalz sollte man etwas aufpassen das es nicht zu kräftig wird. Die BBQ Sauce sollte nun noch durch ein Sieb gegeben werden um die Zwiebelstücke und Knoblauch Zehen zu entfernen. Aber auch hier gilt, macht was euch beliebt. Die Sauce passt großartig zu Hähnchen, Rippchen und Steaks.

   

 

IMG_1054

Sauerkirsch-Schokoladen Aufstrich

Was macht man mit einem Kilo feinster Sauerkirschen aus dem Garten einer Kollegin meiner Frau? Marmelade kochen, ja aber mit Pfiff. Ich entschied mich die Kirschen schön lange ziehen zu lassen und sie mit einem übrig gebliebenen Schokoladen Osterhasen zu verfeinern. Gesagt getan, folgt meinem Rezept, es ist zu Einfach.

  

Zutaten:

1 Kg Sauerkirschen

500g Gelierzucker

100g Schokoladen Osterhase (Vollmilch Schokolade)

   

 Zubereitung:

Die Kirschen waschen und in ein hohes Gefäß geben. Nun den Zucker hinzufügen und das ganze mit einem Kartoffelstampfer quetschen. Spätestens jetzt erschließt sich der Einsatz des hohen Gefäßes. Nun bleiben die Kirschen mit dem Zucker über Nacht im Kühlschrank stehen damit sie genug Saft abgeben können. Am nächsten Tag werden die Kirschen in einem Topf zum Kochen gebracht. Der Vorgang des richtigen Kochens sollte nicht länger als 3-5 Minuten dauern. In der Zwischenzeit sollte man seine Gläser sterilisieren. Dies macht man am besten mit kochendem Wasser. Nach dem Kochen der Marmelade  rührt man abschließend noch den zerkleinerten Osterhasen unter die heiße Flüssigkeit und gießt die Marmelade durch ein Sieb. Nun muss man nur noch die Gläser randvoll füllen, verschrauben und danach auf den Kopf stellen. Fertig viel Spaß beim nachkochen.

DSC_0564

Grachten, Tulpen, Aufregend, Multi Kulti, Hopster vs. Hipster = Amsterdam 1.1

Hier nun der zweite Teil der aufregenden Foto Story rund um Amsterdams Sehenswürdigkeiten. Keine Stadt in Europa steht derzeit mehr im Fokus von jungen, modischen und interessanten Menschen. Amsterdam ist mehr denn je ein Schmelztiegel der Kulturen und ein Hotspot der Urbanen Mode. Viel Spass mit dem zweiten Teil der Story.